Informationen rund um den Schulbesuch an unserer Schule

 

Anrufbeantworter

Außerhalb der Öffnungszeiten des Sekretariats oder auch wenn die Telefonleitung belegt ist, können Sie uns Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter (02621-96800) sprechen. Falls es um Ihr Kind geht, sagen Sie bitte auch den Namen des Kindes und in welche Klasse es geht. Falls erwünscht, rufen wir Sie zeitnah zurück.

 

Betreuende Grundschule

Außerhalb der regulären Schulzeit hat Ihr Kind die Möglichkeit die Betreuende Grundschule zu nutzen. Die Zeiten sind Mo - Fr. von 7.00 Uhr – 7.50 Uhr, 12.05 – 12.55 Uhr, im Anschluss an die Ganztagsschule von 16.00 – 17.00 Uhr und freitags zusätzlich von 13.00 – 16.00 Uhr. Dies ist ein städtisches Angebot und daher kostenpflichtig. Bitte beachten Sie, dass außerhalb der Unterrichtszeiten (siehe Unterrichtszeiten) keine Aufsicht gewährleistet ist. Eine Frühaufsicht besteht erst ab 7.40 Uhr. Nach Unterrichtsschluss ist das Schulgelände zügig zu verlassen. Ansonsten sind die Kinder anzumelden.

Ansprechpartner ist unsere Sekretärin Frau Drothen (siehe Sekretariat).

 

Beurlaubung vom Unterricht

Für Ihr Kind besteht gesetzliche Schulpflicht. In bestimmten Ausnahmefällen kann Ihr Kind vom Unterricht beurlaubt werden. Eine Beurlaubung muss grundsätzlich schriftlich beantragt werden. Beurlaubungen vor oder nach den Ferien, sowie von der Ganztagsschule müssen von der Schulleitung genehmigt werden. Beurlaubungen bis zu drei Tagen kann die Klassenleitung genehmigen.

Das Nacharbeiten von Hausaufgaben und versäumten Lernstoff liegt in eigener Verantwortung.

 

Bewegungsfreudige Schule

Neben dem 2-3 stündigen Sportunterricht findet für ausgewählte Kinder Sportförderunterricht statt.

Zusätzlich stellt der Förderverein für jede Klasse eine Spielekiste zur Verfügung.

Regelmäßig nehmen unsere Schulmann-schaften an zahlreichen Wettkämpfen in Leichtathletik, Fußball oder Mini- Marathon erfolgreich teil. In Kooperation mit dem Fußballverband führen wir 2 Fußball- AGs durch. Mit einigen ortsansässigen Vereinen bestehen weitere Kooperationsverträge im Rahmen der Ganztagsschule.

 

Bücherei

Unsere Schule verfügt über eine Schulbücherei. Kinder können sich zu festgelegten Zeiten Bücher ausleihen. Hierzu erhält jedes Kind einen Leseausweis. Bücher, die nicht oder in einem schlechten Zustand zurück gebracht werden, müssen ersetzt werden. Die Benutzerordnung ist einzuhalten.

 

Chor

Unter der Leitung von Frau Bartelmeß können unsere Schülerinnen und Schüler mitsingen oder trommeln. Geprobt wird mittwochs von 15- 16 Uhr. Diese ganzjährige AG ist offen für alle Schülerinnen und Schüler. Über das Jahr verteilt nehmen die Kinder an verschiedenen Aufführungen teil.

 

 

Computer und Internet

Ab der 1. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler in den Umgang mit dem PC eingeführt. Alle Klassen verfügen über einen PC oder einen Laptop. Zusätzlich sind wir mit einem Computerraum ausgestattet.

Im Fach- und Förderunterricht, sowie in der Computer- AG der Ganztagsschule werden die Kinder im Laufe der Grundschulzeit an den Umgang mit dem PC und mit verschiedenen Lernprogrammen herangeführt.

 

Diebstahl / Beschädigung

Das Abhandenkommen oder die Beschädigung von Wertsachen aller Art ist nicht über die Versicherung der Schule abgedeckt.

 

Elternabende

In regelmäßigen Abständen finden Elternabende statt. Im Interesse Ihres Kindes und eines reibungslosen Schulablaufs raten wir Ihnen dringend, an jedem Elternabend teilzunehmen. Zu den Elternabenden laden die Klassenelternsprecherinnen und –sprecher in Absprache mit der Klassenleitung ein.

 

Elternbriefe / Mitteilungen

Bitte kontrollieren Sie täglich die Postmappe und das Hausaufgabenheft Ihres Kindes, damit Sie wichtige Informationen umgehend erhalten. Rückmeldungen an die Klassenleitung erledigen Sie bitte zeitnah.

 

Elterngespräche

Alle Lehrkräfte haben zu bestimmten Zeiten eine Sprechstunde (siehe Elternbrief zum Schuljahresbeginn). Bitte melden Sie sich bei Bedarf zuvor (mit 3 Tagen Vorlauf und Anlass) bei der jeweiligen Lehrkraft an. Abweichende Termine sind nach Rücksprache sicherlich ebenfalls möglich. Sogenannte "Tür- und Angelgespräche" bitten wir mit Rücksicht auf den Unterricht und die Schüler zu vermeiden.

Falls Sie aus dringenden Gründen einen Gesprächstermin mit der Schulleitung wünschen, ist auch dieser zuvor zu vereinbaren. 

 

Fremdsprache Englisch

Seit dem Schuljahr 2006/2007 wurde das Lernen einer Fremdsprache auch in den Klassenstufen 1 und 2 verpflichtend eingeführt.

Das Fremdsprachenlernen wird oft in einen anderen Lernbereich integriert. Die Fremdsprachenarbeit der Grundschule will das Interesse der Kinder an fremden Sprachen wecken und zur Offenheit und Toleranz gegenüber anderen Kulturen erziehen. Hierzu wird über vier Grundschuljahre ein Portfolio erstellt, jedoch keine Noten erteilt.

 

Erste Hilfe

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden regelmäßig im Umgang mit Verletzungen geschult. In schweren Fällen verständigen wir das Unfalltaxi (Taxi Lahnstein (02621-2737) Krankenwagen (Krankentransport (19222) oder den Notarzt ((112). Eltern werden über die uns bekannten Telefonnummern benachrichtigt.

 

Freiwilliges Soziales Jahr

In jedem Schuljahr beschäftigen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr FSJ an unserer Schule absolvieren. Sie bringen sich in das Schulgeschehen sowie in einzelnen Klassen ein und arbeiten im Rahmen der Ganztagsschule mit.

 

Frühstück

Die Kinder frühstücken jeden Morgen in der Klassengemeinschaft mit der Lehrkraft. Hier sollte darauf geachtet werden, dass allen Kindern ein ausgewogenes Frühstück und ausreichend zuckerfreie Getränke mitgegeben wird. Dies ist aber kein Ersatz für das häusliche Frühstück vor Beginn der Schule.

 

Fundsachen

Im Laufe des Schuljahres sammeln sich eine Menge vergessener Sachen wie Bekleidung, Brotdosen, Uhren oder Brillen an. Fundsachen, die bis zum Ende des Halbjahres nicht abgeholt werden, werden einer sozialen Einrichtung übergeben.

Bis dahin werden die Sachen in einer Kiste im Eingangsbereich (Wertsachen beim Haus-meister) aufbewahrt.

Beschriftetes Eigentum kann hingegen dem Besitzer ausgehändigt werden.

 

Förderverein

 

Der Verein der Freunde und Förderer der Schillerschule beteiligt sich an den Kosten zu diversen Veranstaltungen, Lehrmitteln, Spielmaterialien, die Ihren Kindern zu Gute kommen.

 

Ansprechpartner ist die erste Vorsitzende Frau Andrea Jung.

 

 

Ganztagsschule

Unsere Schule ist eine Ganztagsschule in Angebotsform. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden die Kinder in kleineren Gruppen durch Lehrkräfte und erfahrenem Personal bei den Hausaufgaben betreut. Die Arbeitsgemeinschaften sind sehr vielfältig und werden zum Teil auch durch ortsansässige Vereine an unserer Schule angeboten. Eine Anmeldung ist für ein Schuljahr bindend und verlängert sich automatisch, sofern nicht bis spätestens zum Schuljahresende schriftlich widersprochen wird.

 

Ganztagsschule - Beurlaubung

Nach der Anmeldung zur Ganztagsschule ist die tägliche Teilnahme für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Eine Beurlaubung aus dringenden Gründen ist bei der Schulleitung mindestens 3 Tage im Voraus schriftlich zu beantragen.

 

GTS- Joker

Zu jedem Schuljahresbeginn erhalten alle Kinder der Ganztagsschule für das ganze Schuljahr zwei GTS-Joker. Sie können eingesetzt werden, um jeweils auch ohne dringenden Grund nach dem Unterricht von der Teilnahme an der Ganztagsschule befreit zu werden; etwa zum eigenen Geburtstag. Dieser Joker ist spätestens 3 Tage vor dem gewünschten Termin bei der Klassenleitung ausgefüllt abzugeben. Nach Ablauf des Schuljahres verfällt der Joker.

 

Handy und Smartphones

An unserer Schule besteht für die Schülerinnen und Schüler generell Handyverbot. In Ausnahmefällen kann mit der Klassenleitung die Vereinbarung getroffen werden, ein Handy ausgeschaltet im Schulranzen zu belassen. Im Schadensfalle ist das Handy nicht über die Schule versichert.

 

Hausaufgaben

Die regelmäßige Erledigung von Hausaufgaben ist Voraussetzung für eine kontinuierliche Mitarbeit im Unterricht. Sie sollten selbstständig erledigt werden. Hat Ihr Kind dabei Schwierigkeiten, sprechen Sie bitte mit der Lehrkraft. Montags ist hausaufgabenfrei. Kinder der Ganztagsschule erledigen ihre Hausaufgaben während der betreuten Lernzeit. Das Lernen für Leistungsüberprüfungen kann nicht in der Lernzeit erfolgen und liegt in der Verantwortung der Eltern.

 

Hausordnung

Das Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft ist nur möglich, wenn sich jeder an bestimmte Regeln hält. Dazu haben wir eine verbindliche Hausordnung erstellt. Bei wiederholten und/oder schweren Verstößen gegen die Hausordnung werden Sie als Eltern über ein Formblatt darüber informiert.

 

Infektionsschutzgesetz

In der Schule als öffentliche Einrichtung unterliegen alle Schüler, Lehrer und alle weiteren Mitarbeiter dem Infektionsschutz-gesetz. Wird vom Arzt eine meldepflichtige Erkrankung festgestellt, wird diese dem Gesundheitsamt gemeldet. Die Eltern sind dazu verpflichtet, die Schule zu informeiren. Der Besuch der Schule untersagt, bis nachweisliche keine Ansteckungsgefahr mehr besteht oder die Erkrankung ausgeheilt ist.

 

Inklusion

Als Schwerpunktschule machen wir uns auf den Weg zur Inklusion. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler individuell gefördert und gefordert werden. Im Unterricht wird differenziert gearbeitet, daher sind Hausaufgaben oder auch Leistungsnachweise nicht immer direkt vergleichbar.

 

Krankmeldung

Falls Ihr Kind erkrankt sein sollte, besteht laut Grundschulordnung Ihrerseits die Verpflichtung, rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn (bis 8.00 Uhr) die Schule zu informieren. Bitte sprechen Sie gegebenenfalls auf den Anrufbeantworter. Eine begründete schriftliche Entschuldigung ist spätestens am 3. Tag vorzulegen. Das Nacharbeiten von Hausaufgaben liegt in eigener Verantwortung.

 

Lehrer- Eltern- Schüler Gespräche

Protokollierte Gespräche über den Lern- und Leistungsstand Ihres Kindes finden alljährlich im Januar statt. Hierzu wird die Klassenleitung mit Ihnen einen Termin vereinbaren.

 

Öffnungszeiten

Die Eingangstür ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

7.30 Uhr bis 8.00 Uhr

11.55 Uhr bis 13.10 Uhr

 

Parken

Das Parken an der Schule ist auf dem Übungs- platz der Jugendverkehrsschule (neben der Sporthalle) und innerhalb der eingezeichneten Parkzonen an der Straße möglich.

Straße, Bürgersteig, sowie Ein- und Ausfahrten sind unbedingt frei zu halten, auch wenn Sie nur für kurze Zeit anhalten möchten. Der Parkstreifen in der Nähe des Eingangsbereiches wird in Naher Zukunft in eine Kurzzeitparkzone umgewandelt.

 

Schulelternbeirat

Die Aufgabe des SEB ist es, das Vertrauen zwischen Schule und Elternhaus zu festigen und zu vertiefen, das Interesse und die Verantwortung der Eltern für die Aufgaben der Erziehung zu wahren und zu pflegen, den Eltern Gelegenheit zur Information und Aussprache geben, Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern der Schule zu unterbreiten sowie das Verständnis der Öffentlichkeit für Erziehung und Unterricht in der Schule zu stärken.

 

Schulbücher

Schulbücher können gekauft oder aber auch über die Städtische Bücherei in Lahnstein ausgeliehen werden. Fristen sind hierbei unbedingt einzuhalten. Sie erhalten dazu rechtzeitig alle Informationen über die Schule.

Ansprechpartner ist die Stadtbücherei in Lahnstein.

 

Schulobst

An einem Tag in der Woche erhalten die Schülerinnen und Schüler kostenlos Obst und/oder Gemüse. Falls Ihr Kind auf bestimmte Lebensmittel allergisch reagiert, informieren Sie bitte umgehend die Klassenleitung.

 

Schulweg

Für Ihr Kind ist es wichtig, den Schulweg sicher gehen zu können. Gefährliche Stellen sind auf dem Gehweg mit den "gelben Füßen" gekennzeichnet. Die Kinder müssen hier stehen bleiben und sich umsehen. Üben Sie mit Ihrem Kind den Schulweg mehrmals gemeinsam. Nach Möglichkeit sollten die Kinder ihren Schulweg zu Fuß zurücklegen.

Erst nach bestandener Radfahrprüfung im 4. Schuljahr halten wir es für sinnvoll, mit einem verkehrssicheren Fahrrad zur Schule zu kommen.

Auf direktem Schulweg besteht über die Schule Versicherungsschutz, dieser erlischt jedoch, sobald die Kinder einen Umweg nehmen.

 

Schülertransport

In unmittelbarer Nähe befindet sich die Bushaltestelle, eine Busaufsicht ist seitens der Schule stets gewährleistet.

Eltern, die ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, achten bitte darauf den fließenden Verkehr und Fußgänger nicht zu gefährden. Straße, Bürgersteig, sowie Ein- und Ausfahrten sind unbedingt frei zu halten!

 

Schweigepflicht

Alle in der Schule Beschäftigten, auch ehrenamtlich, unterliegen der Schweigepflicht.

Dies betrifft auch Eltern, die zur Unterstützung in einer Klasse beispielsweise beim Lesen, Backen, usw. anwesend sind.

 

Schwerpunktschule

Unsere Schule ist eine Schwerpunktschule. Das bedeutet, dass Kinder, bei denen ein sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt wurde, gemeinsam mit den anderen Kindern ihrer Altersklasse unterrichtet werden. Im Sinne der Inklusion werden alle Schülerinnen und Schüler gemäß ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert und gefordert. Daher arbeiten an unserer Schule eine Förderschullehrerin und zwei pädagogische Fachkräfte.

 

Sekretariat

 

Unser Sekretariat ist zu folgenden Zeiten besetzt:

 

Montag und Dienstag: 8.15 Uhr - 12.00 Uhr, Mittwoch: 8.15 – 11.00 Uhr

 

Freitag: 12.00 Uhr - 14.00 Uhr.

 

Donnerstags sowie an den Nachmittagen ist das Sekretariat geschlossen.

 

Sie können Ihr Anliegen gern auf den Anrufbeantworter sprechen. Auf einem Aushang werden die Öffnungszeiten während der Schulferien bekannt gegeben.

 

 

Sicherheit

Zum Schutze Ihrer Kinder ist unsere Schule nur zu den Stoßzeiten vor und nach dem Unterricht von außen zugänglich. Falls Ihr Kind ausnahmsweise einmal von einer Person abgeholt werden muss, die der Klassenleitung noch nicht bekannt ist, informieren Sie diese bitte vorher schriftlich davon.

 

Sportabzeichen

Im Rahmen des Sport- und Schwimmunterrichts können die Kinder Sport- und Schwimmabzeichen erwerben.

 

Streitschlichter / Streitlotsen

An unserer Schule werden im Rahmen der Ganztagsschule Kinder zu Streitschlichtern von speziell geschulten Lehrkräften (Herr Weyerhäuser & Herr von Heesen) ausgebildet. Die Streitschlichter in Profis im Umgang mit Konflikten und sorgen gemeinsam mit den Lehrkräften für ein friedliches und wertschätzendes Miteinander.  

 

Telefonnummern

Änderungen der Telefonnummer teilen Sie bitte umgehend der Klassenleitung und/ oder dem Sekretariat mit, damit Sie für uns in Notfällen jederzeit erreichbar sind.

 

Unterrichtszeiten

An unserer Schule gelten folgende Unterrichts- und Pausenzeiten:

 

Beginn:                       8.00 Uhr

Frühstückspause:         9.40 - 9.50 Uhr

1. Hofpause:                 9.50 - 10.10 Uhr

Unterrichtsende 1./2. Schuljahr: 11.55 Uhr

2. Hofpause:                 11.55 - 12.05 Uhr

Unterrichtsende 3./4. Schuljahr: 12.55 Uhr

 

Der letzte Schultag vor den Ferien endet für alle Schüler um 11.55 Uhr!

 

Umzug

Falls Sie im Laufe der Grundschulzeit Ihres Kindes umziehen, so geben Sie die neue Adresse bitte umgehend im Sekretariat bekannt.

 

Verkehrserziehung

Das richtige Verhalten im Straßenverkehr als Fußgänger oder Fahrradfahrer ist wichtiger Bestandteil im Unterricht. Hier werden wir von einem speziell ausgebildeten Polizeibeamten unterstützt, der auch im 3./4. Schuljahr die Radfahrprüfung durchführt.

Bitte seien Sie als Eltern auch hier Ihren Kindern Vorbild.

 

Verkehrssicherheit

- siehe Schulweg / Schülertransport-

Im ersten Schuljahr erhalten alle Schülerinnen und Schüler Warnwesten durch den ADAC. Zur Sicherheit Ihrer Kinder im Straßenverkehr ist es unsere dringende Empfehlung, dass die Kinder diese in der dunklen Jahreszeit über ihre Jacken anziehen.

 

Zeugnisse

Am letzten Tag des Schuljahres erhalten alle Schülerinnen und Schüler das Jahreszeugnis.

Am Freitag vor dem letzten Januarwochenende erhalten alle Schüler das Protokoll der Lehrer- Eltern- Schüler Gespräche, ab dem 3. Schuljahr außerdem noch ein Halbjahreszeugnis. Das Zeugnis ist der Schule zeitnah nach der Ausgabe unterschrieben vorzulegen.